DE FR
Neuigkeit
20.03.2020
Gebets-Mobilisation: Corona-Virus

Ruft die Herrschaft JESUS aus!

Drückst du eine Zitrone aus, erhältst du Zitronensaft – bei einem Apfel, Apfelsaft. Es kommt raus, was schon drin war. So ist es auch in einer Krise. Die Krise schafft nicht etwas Neues, sondern offenbart, was bereits da ist. Im Falle der Pandemie, zeigt sich die Angst als herrschende Macht. Lasst uns nun als Beter die Herrschaft JESUS ausrufen.

 

Hebt eure Häupter empor, ihr Tore, und hebt euch, ihr ewigen Pforten, damit der König der Herrlichkeit einziehe! (Psalm 24,7)

 

Das Corona-Virus ist aufgrund seines Aussehens nach dem spanischen Wort für Krone benannt. Doch die Bedeutung dieser Bezeichnung geht tiefer. Denn die Krone ist das Symbol für die Herrschaft eines Königs. Es offenbart den König und seine Stellung. Im Falle der aktuellen Pandemie offenbart das Corona-Virus die Herrschaft der ANGST als Königin der Welt. Es ist das Offenbar- und Bewusstwerden der tiefsten Not der Menschen und ist eine grosse Chance zur Verkündigung des Evangeliums.

 

Für den Vorstand
Pascal Marfurt

 

 

 

Wie und wofür kannst du beten?

Es ist an der Zeit: Lasst uns als Beter gemeinsam aufstehen. Lasst uns unsere Hände erheben und von den Gipfeln der Schweiz die Herrschaft von JESUS ausrufen. Damit der König der Herrlichkeit einzieht. Damit die Menschen umkehren und den Frieden Gottes empfangen.

 

So will ich nun, dass die Männer an jedem Ort beten, indem sie heilige Hände aufheben ohne Zorn und Zweifel. (1. Timotheus 2,8)

 

  • Loben und Beten (Wir loben Gott und beten für das Land.)
    Wir loben und ehren Gott über dem ganzen Land mit lauter Stimme. Wir singen, lesen Psalmen, erheben seinen Namen. Wir sprechen die Herrlichkeit Gottes über dem Land aus und erheben heilige Hände: Jesus ist Herr, König, Sieger,... (Psalm 66,8; Psalm 24,7; 1. Timotheus 2,1-8; 2. Mose 17,8-15)
  • Segnen (Wir segnen die Menschen.)
    Wir segnen das Land und die Menschen mit Gottvertrauen und Glauben. Wir beten für die Menschen aus allen Nationen, insbesondere für den Bundesrat, den Stab, das medizinische Personal, wie auch für die Regierung, die Medien, das Schulwesen etc. (1. Petrus 3,9; 1. Timotheus 2,1)
  • Rufen (Wir rufen Arbeiter in die Ernte.)
    Wir verkündigen die Herrschaft von JESUS über dem Land (Psalm 93). Wir rufen Arbeiter in die Ernte, damit sie den Menschen das Evangelium kraftvoll verkünden. Wir rufen die Menschen, dass sie Jesus Christus als Sohn Gottes erkennen und IHN annehmen (Matthäus 9,37-38). Gehe auf deine Höhe, deinen Balkon (oder den Ort den Gott dir zeigt) und proklamiere die Herrschaft von JESUS.